Nacht der Technik in Koblenz

Einmal jährlich veranstaltet die Handwerkskammer Koblenz die grandiose Nacht der Technik. Es ist eine Veranstaltung für Groß und Klein und nicht zuletzt deshalb ein Magnet. Ich habe diesen Samstag zum ersten Mal daran teilgenommen – vor allem für meine Kinder. Wir wollten uns einen besonderen Nachmittag und Abend machen. Dabei durfte ich auch Gespräche mit anderen Familien führen. Wie fanden Kids diese Veranstaltung? Was gefiel ihnen und was den Eltern? Gab es auch negative Kritik?

„Ich fand es richtig cool, weil der Christoph (aus der Sendung mit der Maus) so viele tolle Experimente gemacht und so lustige Sachen gesagt hat. Und super war auch, dass ich dort meine Freundin getroffen habe.“ (Grundschulkind)

tolle-beleuchtungnachtdertechnik-handwerkskammer-koblenz
Tolle Lichteffekte und Live-Musik am Abend!

Technik zum Anfassen und Selbermachen – das ist in meinen Augen das Besondere an diesem Event mit tollem Programm. Die Besucher/innen können sich informieren, neue Technologien bestaunen, „alte“ Methoden wertschätzen, eine Show genießen oder selbst zum Hammer greifen.

holzwurfel
Holzwürfel. Überdimensional u. selbstgemacht.

Und damit wären wir bereits bei den Kids, denn die konnten sich hier beispielsweise einen Teelichthalter oder großen Würfel aus einem Holzblock und Nägeln selbst bauen. Meinem Nachwuchs ist Werkzeug zwar nicht fremd, aber im Alltag haben sie eher selten damit zu tun. Daher war es für sie zweifellos eine coole Erfahrung, mit eigener Körperkraft und Werkzeug etwas aus Holz herzustellen.

Besonders viel Spaß hatten meine Kinder beim Auftritt von Christoph, den sie aus der Sendung mit der Maus kennen. Es war das Highlight, ihn live zu erleben. Leider hatten nicht alle Familien so viel Glück, denn um in diese Vorstellung zu gelangen, musste man sage und schreibe eine Stunde draußen anstehen. Und das garantierte einem noch lange nicht, dass man tatsächlich hereingelassen würde. Denn in den Raum passten nicht viele Menschen.

ein-stuck-sendung-mit-der-maus-christoph
Christoph war mit seinen Experimenten eines der Highlights für Klein und Groß!

So hatten wir am Nachmittag grundlos angestanden. Erfreulicherweise trat Christoph zweimal auf und wir hatten immerhin das Glück (und die Ausdauer), am Abend Teil des Publikums zu sein. Allerdings taten mir die Kinder leid, die draußen an der Scheibe klebten, um wenigsten einen kleinen Blick auf Christophs Experimente zu erhaschen. Diese kleinen Kinds waren sehr hartnäckig, hörten nicht auf ihre Eltern, wollten nicht weggehen. Kein Wunder.

Dafür saßen im Publikum nicht wenige kinderlose Erwachsene, die alles drangesetzt hatten, in den ersten Reihen zu sitzen. Ich hörte ein Kind seine Mutter fragen: „Warum sitzen hier so viele Erwachsene und nehmen den Kindern die Plätze weg?“

Bedenkt man, dass der Eintritt kostenfrei ist, mag man gar keine Kritik äußern. Es wirkt unangebracht. Ich denke aber, dass die Organisatoren viel Wert darauf legen, das Event zu einem wirklich gelungenen Erlebnis für alle Beteiligten zu machen. Das können sie jedoch nur, wenn man ihnen konstruktives Feedback liefert. Mir ist bewusst, dass wir von dem großen Angebot zu wenig gesehen haben, um hier ein Gesamtbild abliefern zu können. Deshalb verweise ich unten gerne auf die Meinungen anderer Blogger/innen.

Grundschulkind: „In dem Raum, wo die bunten Dinger gebastelt werden konnten und mit Lasern ausgeschnitten wurden, hat es gestunken. Also die Luft war so schlecht.“

Was mir gefiel?  Gut fand ich, dass es neben Angeboten, für die man anstehen musste, auch Beschäftigungsmöglichkeiten gab, die offen für alle waren. Ob Leuchtdioden, Holz, Schieferplatten oder was sonst noch geboten wurde – der Nachwuchs konnte neue Fertigkeiten ausprobieren.

Kinder ticken zudem ohnehin anders als Erwachsene und können sich auch an einer einfachen Tombola erfreuen. Wenn der Nachwuchs Spaß hat, ist das Event auch für die Eltern toll. Wir Erwachsenen freuen uns gerne mit. Interessant fand ich, dass wirklich alle Altersklassen vertreten waren.

„Die Nacht der Technik ist ein cooles Event mit Bautechnik, Fahrtechnik, Metall- sowie Holzarbeiten und Lichteffekten. Die Modell-Baustelle fand ich unglaublich super. Mir hat das meiste gefallen. Nur das lange Stehen in der Warteschlange war langweilig.“ (Gymnasiast)

Bevor ich zum abschließenden Lob ansetze, hier mein Anliegen an das Organisatoren-Team:

  1. Bitte überlegt, wie man vor allem Kindern die Plätze für die besonderen Angebote sichern könnte. Ist etwas speziell für Familien deklariert, sollten tatsächlich in erster Linie Leute mit Kindern daran teilnehmen dürfen.
  2. Schilder oder Plakate an den Türen wären sinnvoll, damit man beim Vorbeigehen weiß, was im jeweiligen Raum angeboten wird.

Fazit: Die Nacht der Technik ist ein Erlebnis. Es ist eine besondere Veranstaltung mit tollem Programm. Als Familie brauchte man dieses Jahr aber mitunter Glück, um sich wirklich all das anschauen zu können, weswegen man gekommen war. Als schöner Pluspunkt erwiesen sich Live-Band und Illumination am Abend.

Weitere Meinungen zum Event:

Advertisements

Ein Gedanke zu “Nacht der Technik in Koblenz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s