Familienfreundlichkeit hört bei den Immobilien auf

Auf der Suche nach den passenden vier Wänden für die eigene Familie fiel mir auf, wie familienfeindlich Stadtplanung sein kann. Daran ändern auch die attraktivsten Spielplätze nichts. Was mit der Formulierung „für Familien“ angepriesen wird – Neubaugebiete, neue Appartamenthäuser – kann sich keine „gewöhnliche“ Familie leisten. Von den Alleinerziehenden ganz zu schweigen. Als ich etwas Ansprechendes mit genug Platz und zur Miete fand, stand ganz unten fett: „Nur für kinderlose Paare!“ 

Leute mit Kids, Rentner und Alte haben zunehmend schlechte Karten, obwohl ohne sie keine Stadt existieren könnte. Ich musste mir Luft machen, aber auf die einfache Familienmama würde niemand hören. Deshalb bin ich dafür in die fiese Rolle geschlüpft:

Haus

Leute mit Kindern in der Stadt? Nee, muss echt nicht sein. Die gehören aufs Land. Da können sie Krach machen. Ist doch klar, aber die haben es wohl vergessen. Immer öfter regen sich Familienväter und -mütter über zu hohe Immobilienpreise in Städten auf. Soll die mal einer verstehen! Wenn denen die Immobilien in der Stadt zu teuer sind, dann passen sie nicht dorthin. So ist es.

Was Städte brauchen, sind reiche Leute ….ähm…. ich meine …. gut ausgebildetes Fachpersonal. Und Leute mit viel Wissen, wissen auch wie man Geld verdient. Die können sich dann Appartaments in der City oder neue Häuser in grünen Stadtteilen leisten. Problemlos. Ach, das findet Ihr schlecht? Weil man nicht an die normalsterblichen Familien denkt, die keine 400.000 Euro parat haben? Pah! Da habt Ihr wohl nicht die geplanten Neubauten am Flussufer bedacht. Dort, wo sich das Stadtbad befand, das abgerissen wurde. Ja, dort wird es große Wohnungen geben. Und in anderen Stadtteilen auch. Super Panorama und zwei Zimmer ab läppischen 1.500 Euro Kaltmiete. Oder Eigentumswohnung für 500.000 Euro.

Was, das kann sich eine gewöhnliche Familie gar nicht leisten? Hauptsache meckern. Nur das könnt ihr!

Wie? Für das Geld würde eine Familie statt Wohnung lieber ein Haus abbezahlen? Dann soll sie´s doch! Niemand hält sie davon ab! Die Stadt hat Pläne. Ja, ja. Da gibt es wunderschöne Neubaugebiete im Tal und auf dem Berg. Doppelhaushälften wird man da kaufen können. Ab 420.000 Euro für vier Zimmer.

Das passt euch auch nicht? Ihr Jammerlappen! Was? Leute, die das Geld haben, wollen keine vorgeplante Doppelhaushälfte, sondern ein Haus nach eigenen Vorstellungen? Die machen das nicht mit? Ihr habt ja keine Ahnung!

Ich soll Euch eine Lösung für das Problem nennen? Pff. Es gibt doch unzählige Wohnungen, die mitfinanziert werden. So ´ne Unterstützung für benachteiligte Familien. Nee, gar nicht schlechte Gegend. Von wegen! Da stehen auch Einfamilienhäuser. Was? Da brennen ab und an die Mülltonnen? Jetzt seid doch nicht so zimperlich! Das ist Stadtleben. Klar?! Wer statt Kriminalität motzige Kleinkinder haben möchte, gehört aufs Land. Punkt.

Städte brauchen Einwohner, um sich Stadt nennen zu dürfen? Nun hört aber auf! Als ob man die Beamten in den Büros nicht komplett mitzählen könnte. Die sitzen doch da den ganzen Tag. Also den halben Tag. Ist auch egal. Eine Stadt lebt von den Leuten, die da arbeiten – und die können ja vom Land kommen. Soll´n sie dort die dreckigen Windeln lassen. Den Kinderlosen, Singles und Rentnern gehört die Stadt! Was, den Rentnern sind die Mieten zu teuer? Umso besser! Die gehören eh´ ins Heim.

So, und jetzt Schluss mit dem Kram. Familienfreundlichkeit gehört in Freizeitparks, um arme Familien oder Rentner kümmern sich Leute im Ehrenamt (da gibt es doch bestimmt irgendwelche Initativen) und die ganz Alten haben das Leben so oder so bereits hinter sich.

Lesenswerte Artikel zum Thema:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s