Witz der Woche: Vom Priester und Busfahrer

BusDen heutigen Witz brachte mir kürzlich jemand vom Wallfahrtsort Kevelaer mit. Dort hatte ein Priester diesen Witz in seine Predigt eingebaut.

Busfahrer und Priester werden an der Himmelspforte von Petrus empfangen. Den Busfahrer lässt er sofort herein, doch dem Priester verweigert er den Eintritt. Darauf der Priester: „Das muss ein Irrtum sein. Er ist nur Busfahrer, ich bin der Priester!“ Petrus lächelt milde und sagt: „Schau, wenn du gepredigt hast, haben die Leute in der Kirche geschlafen. Aber wenn der da am Lenkrad saß, haben alle Leute im Bus gebetet.“

Als Teenager urlaubte ich mit meiner Familie auf Malta. Damals fuhren dort überwiegend alte, zerbeulte Fahrzeuge herum. Eine unserer Busfahrten dort werde ich niemals vergessen. Einmal stiegen wir in einen kleinen Bus ein und wunderten uns nicht schlecht, dass sich alle anderen Passagiere vor der Fahrt bekreuzigten. Nur wenige Minuten später, kannten wir den Grund. Der alte Busfahrer hörte während der rasanten Fahrt Musik und beugte sich immer wieder so tief unter das Lenkrad (um sich die Schuhe zuzubinden oder was auch immer), dass sein Kopf verschwand. Er sah die Straße gar nicht. Zwischendurch, wenn er denn mal aufrecht saß, drehte er sich hinter anderen Fahrzeugen um und winkte seinen Bekannten zu. An den Kreuzungen befolgte niemand die Straßenschilder. Es galt die alte Regel: Der Größere hat Vorfahrt. Dummerweise war unser Bus nicht immer der größte. Glaubt mir, als wir heil ausstiegen, blickten wir dankbar gen Himmel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s