#Klassentreffen. Zwischen Tweets und Pasta

Geschichten sind zum Lesen da, denke ich und habe deshalb eine meiner Kurzgeschichten veröffentlicht. Nach etwa 1 1/2 Jahren in der virtuellen Schublade, ist sie nun als E-Book verfügbar.

#Klassentreffen-Cover

Die Geschichte ist spontan entstanden, nachdem ich irgendwo etwas zum Thema Feierabend gelesen hatte. Was machen Leute nach der Arbeit? Da die meisten Beschäftigungen, die mir in den Sinn kamen, zu alltäglich und frei von jeder Spannung waren, entschied ich mich für einen Ausnahmeabend. Als Szenerie wählte ich daher das Klassentreffen und ließ meiner Fantasie freien Lauf. Da ich zu dem Zeitpunkt meine ersten Erfahrungen mit Twitter gemacht hatte, flossen auch diese automatisch in das Geschehen ein. Was dabei rausgekommen ist, könnt Ihr (zum Beispiel) bei Thalia.de lesen.

Zum Inhalt:

„Top-Restaurant. Sitze zwischen Idioten. Heiße Wäsche unter meinem Kleid. #Klassentreffen“, twittert Alicia.

Alicia ist Mitte dreißig, schön und einsam. Eigentlich hat sie Besseres zu tun, als ihre alten Schulfreunde zu treffen, aber wo sonst könnte sie sich derart in Szene setzen? Die Location – ein angesagtes Restaurant der Upperclass – bietet ihr die perfekte Bühne. Dort angekommen wird sie jedoch Zeugin unterschwelliger Avancen und peinlicher Ereignisse, die sie amüsiert per Twitter unter dem Hashtag #Klassentreffen kommentiert.

Advertisements

3 Gedanken zu “#Klassentreffen. Zwischen Tweets und Pasta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s