Die NICHTS NEUES Top 10!

Manchmal muss man etwas zunächst woanders lesen, um einen Sinn darin zu erkennen. So erging es mir heute, als ich den Blog von Kai Thrun besuchte. Der Blogger hat eine Top25-Liste seiner diesjährigen Blogposts zusammengestellt und Schlussfolgerungen aus dem Ergebnis gezogen. Üblicherweise halte ich Hitlisten für wenig interessant, aber diese weckte meine Neugierde bezüglich des eigenen Blogs. Ich sah mir die Statistiken von NICHTS NEUES genauer an. Welche Artikel wurden dieses Jahr besonders oft aufgerufen?

Mein Arbeitsinstrument

Das Resultat möchte ich Euch nicht vorenthalten. Allerdings beschränke ich mich auf die Top 10. Auf Platz 1 steht übrigens ein Blogpost, der noch nicht allzu alt ist und daher vergleichsweise wenig Zeit hatte, um am häufigsten aufgerufen zu werden. Doch schaut selbst:

NICHTS NEUES Top 10 des Jahres 2013

  1.  Ist St. Martin out? (Meine Gedanken zur in den Medien diskutierten Frage, ob das St. Martinsfest beispielsweise in ein Sonne-Mond-Sterne-Fest umbenannt werden sollte.)
  2. #RZ_FB_Abend – Leser im Druckhaus (Text und Bilder zum Facebook-Abend im Druckhaus der Rhein-Zeitung.)
  3. Kinder, spielt mit Autoreifen! (Meine Kritik an Schadstoffen im Spielzeug.)
  4. Wer oder was ist ein Nerd? (Der Titel sagt schon alles.)
  5. Mehr als ein Erfahrungsbericht: Markus Göttings ALLES AZZURRO (Ein kleiner Einblick in das amüsante Buch von Markus Götting.)
  6. Leseverhalten und Printmedien – Von Tageszeitungen und Kinderzeitschriften (Ein kurzer Text über eine Aktion der Stiftung Lesen sowie das Stichwort Paywall.)
  7. Vom Fluch, jünger auszusehen (Meine deprimierenden Erfahrungen mit der besagten Eigenschaft.)
  8. Witz der Woche: Erstes Date (Genau, ein Witz über ein erstes Date.)
  9. Absatz muss sein (Über meine Vorliebe für Schuhe mit Absätzen.)
  10. Kleine Designer – Ein Interview mit René Zipperer von „Paint A Friend“ (Interview mit dem Gründer eines interessanten, in Wien ansässigen Startups.)

Mit jedem dieser Artikel verbinde ich spannende, lustige oder einfach nur nette Erinnerungen. So sorgte der Text „Kinder, spielt mit Autoreifen!“ (Platz 3) für die folgende Reaktion bei Twitter, über die ich sehr lachen musste:

Die Tatsache, dass eine Buchvorstellung („Alles Azzurro“, Platz 5) häufig gelesen wurde, dürfte niemanden überraschen. Buchrezensionen sind sehr gefragt und Blogs, die sich darauf konzentrieren, gelten in der Regel als besonders erfolgreich.

Interessant finde ich, dass von allen Witzen, die man hier zu lesen bekommt, nur ein einziger in der Liste gelandet ist. Das Thema wundert mich hingegen gar nicht, denn „erstes Date“ scheint häufig gegoogelt zu werden. Kein Wunder.

Am Herzen liegt mir jedoch insbesondere der zehnte Platz: Das Interview mit einem der Chefs von Paint A Friend. Möglicherweise habe ich eine Schwäche für Startups, aber es war ein gutes Gefühl, als Bloggerin auf dieses Unternehmen aufmerksam machen zu können.

Und was bedeutet das jetzt?

Überrascht hat mich in erster Linie, dass es nur ein einziger meiner Texte, die im Rahmen von Blogparaden entstanden waren, in die Top 10 geschafft hat. Allerdings war mir bereits aufgefallen, dass vergleichsweise selten von anderen Blogs auf meines gesprungen wird. So betrachtet dürften sich Blogparaden nicht lohnen, doch dieser Schlussfolgerung zum Trotz, werde ich mich weiterhin ab und an derartigen Aktionen anschließen – weil es Spaß macht.

Für nennenswert halte ich ebenfalls, dass die Anzahl an Likes oder Kommentaren nichts darüber aussagt, wie oft ein Artikel aufgerufen oder gar für gut befunden wurde. Davon abgesehen, dass mich ein Teil der Leser-Reaktionen per E-Mail erreicht, ist die Wirkung eines Artikels auch in anderer Form erkennbar. Die Veröffentlichung einiger Blogposts (ohne jeglichen Kommentar) bescherte mir neue Leser oder Anfragen von Unternehmen. Insofern werde ich auch künftig auf mein Bauchgefühl hören und zu Themen schreiben, die sich gerade – aus welchen Gründen auch immer – anbieten. Inspirationen könnten sich daraus ergeben, dass ich beruflich neuen Boden betreten habe.

Advertisements

2 Gedanken zu “Die NICHTS NEUES Top 10!

  1. Liebe Alexandra,

    was in meinem Artikel nicht steht oder nur angerissen wird: Die populärsten Artikel bedeutet nicht die besten Artikel. Dazu und zur der Deutung dieser Statistiken werde ich mich allerdings erst am Montag „äußern“.
    Blogparaden sind ein wertvolles Gut, welches Du Dir beibehalten solltest.

    Liebe Grüße,
    Kai

    PS: Toll wie unauffällig Du Catcontent in den Artikel hast eingefügt 😉

    1. Stimmt, Kai, Popularität und Qualität stimmen nicht zwangsläufig überein. Das zeigt uns ein Teil der Presse. Bin schon auf deinen nächsten Blogpost gespannt. 🙂

      An meiner Top 10 gefällt mir, dass es ein guter Schnitt durch den Blog ist. Daher Danke für die Anregung. Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s