20 Dinge, nach denen niemand fragt

Ein Blogstöckchen ist im Umlauf. Wer es zugeworfen bekommt oder es einfach nur aufhebt, darf 20 Dinge über sich selbst verraten, nach denen sonst niemand fragt. Als ich zum ersten Mal davon hörte, hielt ich es für eine Spinnerei. Denn warum sollte man seine Leser mit 20 Dingen quälen, für die sich niemand interessiert?

Inzwischen weiß ich es besser. Kürzlich landete ich im Blog von Wibke Ladwig (alias @sinnundverstand) und meine Neugier war geweckt. Was sie über sich verrät, wirkt sehr ehrlich und ist zudem schön verpackt. Im Rahmen einer Flickr-Präsentation hat Frau Ladwig alle 20 Punkte in ein schönes Buch geschrieben, welches man als Leser Seite für Seite durchblättert. Selbstgezeichnete Bilder ergänzen das Ganze. Einige ihrer 20 Dinge gefallen mir ganz besonders. Dazu zählt Ladwigs Meinung zum Thema E-Book vs. Print-Buch. Sie schreibt: „Liebe hat etwas mit Anfassen zu tun.“ Da könnte was dran sein. Auch ich bevorzuge Gedrucktes, doch dazu später mehr.

Beeindruckt hat mich ebenfalls Annette Schwindts Beitrag. Sie erwähnt zum Beispiel ihre Begegnungen mit bekannten Musikern und stellt finnischen Rock vor. Sehr interessant!

Gerne würde ich jetzt auf weitere 20 Fakten sympathischer Menschen verlinken, doch bisher habe ich nur diese beiden gelesen. Daher müsst Ihr Euch jetzt mit meiner Liste begnügen. Bitte fangt beim Deckblatt an. (Ihr könnt die Diashow auch anhalten und selbst weiter „blättern“.)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s