Kleine Designer – Ein Interview mit René Zipperer von „Paint A Friend“

Zipperer und Ostroski. Nein, das sind weder die Namen neuer Tatort-Kommissare noch ist es ein Schriftsteller-Duo. Es sind zwei junge Unternehmer aus Wien, die etwas Wahnsinniges wagen: Kinder zu ihren Designern zu machen.

„Wir machen Stofftiere, die genau so aussehen, wie Kinder sich ihre Tiere vorstellen und zu Papier bringen.“ (Zipperer)

Erst seit Februar diesen Jahres existiert das Startup „Paint A Friend“ und sorgt bereits für Begeisterung bei Groß und Klein.  Auf www.paintafriend.com können Eltern die Zeichnung ihres Kindes hochladen und erhalten nach etwa 4 Wochen ein entsprechendes Kuscheltier. Eine Maßanfertigung in guter Qualität und Handarbeit, aber dennoch nachhaltig produziert – nur ein Traum? Keineswegs, denn René Zipperer und Mario Ostroski machen genau das möglich.

KuhMitZeichnung-Witzig
Nach meinem letzten Beitrag zum Thema Spielzeug und Schadstoffe, war ich froh von diesem Unternehmen zu hören und mache gerne darauf aufmerksam. Zeitungsartikel und Pressemitteilungen über das Startup gibt es bereits, aber ich biete mehr. Was? Ein Interview mit einem der Unternehmensgründer: René Zipperer (im unteren Bild links).

BeideGeschäftsführerMitKind

Hand aufs Herz René, wie viele Kuscheltiere habt ihr zu Hause?


Nachdem wir als Startup von zuhause aus arbeiten, fluktuiert die Anzahl momentan relativ stark. Da die Frage aber wahrscheinlich auf unsere Privatzoos abzielt, so sind es bei mir 4 oder 5 und bei Mario 2 Stück, also nur mehr die Lieblinge.

Wie ist die Idee zu „Paint A Friend“ entstanden?


Anfang 2012 war ich auf der Suche nach einem süßen und wirklich persönlichen Geschenk für meine Nichte Leonie (7) und weil sie so gerne malt und einige ihrer Bilder in meinem Elternhaus an der Wand hängen, bin ich auf die Idee gekommen eines Ihrer Meisterwerke zu verstofftieren. Als das dermaßen gut angekommen ist, haben Mario und ich gemeinsam beschlossen auch Freude in die Augen anderer Kinder zu bringen.

Aus einer Zeichnung wird ein dreidimensionaler Freund. Wie läuft das ab und wo liegen die Herausforderungen?


Die Herausforderungen bei der Umsetzung sind unterschiedlich und liegen in der Hand des kleinen Künstlers bzw. der kleinen Künstlerin.
Zuerst wird die Zeichnung in ein Schnittmuster umgesetzt, das heißt alle Details – und die können es in sich haben. Sie müssen so ausgearbeitet werden, dass sie dreidimensional aus Stoff umgesetzt werden können. Im Grunde wird eine komplette Dimension zur Zeichnung erdacht, was eine tolle und äußerst kreative Leistung unserer Kreativmanagerin Melanie ist. Danach kommt die Kleinarbeit – das Vernähen der Stoffe, Füllen des Tieres und das Anbringen von Augen, Nase, Mund, Zunge, Euter, Flecken, Fühlern oder womit das Kuscheltier auch sonst noch ausgestattet sein soll.
Die Herausforderung und zugleich das Schöne an dieser Arbeit ist, dass jedes Stofftier ein eigenes kleines Projekt ist.

Was war der bisher ausgefallenste Wunsch eines Kindes?


Oh, wir lieben ausgefallene Wünsche und ich denke, es gibt wenige Tierkombinationen, die wir noch nicht entdeckt hätten.
Ein Wunsch, den wir richtig herzig fanden, war: „Ich zeichne ein neues Auto für die Mama, könnt ihr das auch ausdrucken?“

Eine Zeichnung, die uns speziell im Gedächtnis geblieben ist, sah für uns auf den ersten Blick wie eine Ente auf Stelzen aus. Die kleine Künstlerin hatte aber einen Bären gemalt, und wer sind wir, um zu beurteilen wie ein Bär aussieht?
Wir denken, das ist das Besondere an Paint A Friend, wir machen keine Stofftiere, die aussehen wie Stofftiere eben aussehen, sondern genau so wie Kinder sich ihre Tiere vorstellen und zu Papier bringen.

Eure Facebook-Seite zeugt von Humor und Begeisterung. Was steht gerade an und wie lauten eure Ziele?


Verdammt, sie sollte gesellschaftskritisch und religionsverherrlichend werden, aber danke für das Feedback. 
Nein im Ernst: Danke, freut uns, wenn man unsere Begeisterung bemerkt und vielleicht sogar in seinem Bekannten- oder Freundeskreis von den beiden Kindsköpfen erzählt, die da Kuscheltiere aus Kinderzeichnungen machen.

Wir sind momentan in Vorbereitung für die Baby-Expo (03.05. -05.05. in Wien), wo wir uns Dank unseres Partners kruemelladen.at erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen können.
Unsere Ziele sind: möglichst viel Freude bereiten und Spaß daran haben.

Katze

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s